Madimak - Carinas Tagebuch

Madimak - Carinas Tagebuch 

Spielfilm | 91 min | Türkei | 2015 


1993: Carina Cuanna ist 22 und studiert Anthropologie. Die junge Holländerin freut sich auf ihren Auslandsaufenthalt in der Türkei, bei dem sie für ihre Arbeit „Die gesellschaftliche Stellung der türkischen Frau“ vor Ort recherchieren will. Herr Rahmi, der bei der Ausländerbehörde in Holland arbeitet, unterstützt Carina bei ihrem Vorhaben und bringt sie bei seiner Familie in Ankara unter. Von den Rahmis wird die junge Frau herzlich empfangen und schnell freundet sie sich mit Herrn Rhamis Nichten Yasemin und Asuman an. Sie begleitet die Schwestern nach Sivas, um dort den Festlichkeiten zum vierten Pir-Sultan-Abdal-Festival beizuwohnen. Während sich Carina und ihre Freundinnen zunächst gut amüsieren und Carina Material für ihre Arbeit sammelt, kippt die Stimmung am zweiten Tag der Festlichkeiten: Fundamentalisten mischen sich unter die Feiernden und zetteln eine Demonstration an. Die Stimmung spitzt sich zu und am Ende steht das Madimak-Hotel in Flammen… 


Regie und Drehbuch: Ulaş Bahadır 

Kamera Türkei: Baris Aygen 

Kamera Niederlande: Lukas Gnaiger 

Produktion: Gökkusagi Film Istanbul 

Mit: Denise Ankel, Füsun Demirel, Rıza Akın, Altan Erkekli, uva.


Sprache: Türkisch  

Drehort: Istanbul & Amsterdam

Länge: 91 Minuten 

Seitenverhältnis: 1:1.85 

Kamera: Arri Alexa 

Aufnahmeformat: ProRes 

Vorführformat: DCP | 35mm 


Links:

IMDB 

Facebook